zurück

Unter Epilation versteht man Verfahren zur vollöständigen Entfernung von Körperhaaren.  Im Unterschied dazu werden bei der Depilation nur die siuchtbaren Teile der Haare entfernt.

Man unterscheidet dauerhafte oder permanente Epilation von zeitweiliger Epilation. Bei der dauerhaften Epilation werden die Haarwurzeln so verändert, dass keine vollwertigen Haare mehr nachwachsen. Dafür werden IPL- oder Lasertechnologien verwendet. Bei der zeitweiligen Epilation werden die Haare lediglich ausgerissen und wachsen wieder nach. 

Je nach kulturellem Umfeld gilt die Epilation bestimmter Körperteile oder -bereiche als Teil der normalen Körperpflege. Die dauerhafte Haarlosigkeit nach Laser- oder IPL Haarentfernung stellt in den westlichen Gesellschaften ein zunehmendes Schönheitsieal dar. 

Rupertusplatz 3, 1170 Wien | T +43 1 480 40 80 | F +43 1 480 40 80-40 | praxis@wien-hautarzt.at